• Turbo Optionsscheine sind Hebelprodukte bei denen für die Preisbildung fast ausschließlich der Kurs des Basiswertes verantwortlich ist.
  • Die absoluten Kursbewegungen des Basiswertes werden nahezu 1:1 nachvollzogen. Dadurch entsteht eine unmittelbare Hebelwirkung.
  • Turbo Optionsscheine eignen sich für die kuzfristige Spekulation sowie, im Falle von Turbo Short Optionsscheinen, für die Absicherung bestehender Kapitalanlagen.
  • Da der Basispreis von Turbo Optionsscheinen gleichzeitig als Knock-out-Schwelle dient und kein Stop-Loss-Puffer zwischengeschaltet wird, besteht ein Totalverlustrisiko, das höher ist als bei anderen Hebelprodukten.

››Die Performance zählt‹‹

Sie erkennen eine kurzfristige, auf ein paar Tage angelegte Trading-Chance, beispielsweise in einer Aktie oder einem Rohstoff, und möchten mit Hebelwirkung auf die erhoffte Kursbewegung dieses Basiswertes setzen. Sie sind sich des Risikos einer Fehleinschätzung bewusst und haben deswegen auch ein Worst-Case-Szenario mit Blick auf die nicht erwartete Kursbewegung entwickelt. Nun suchen Sie ein Produkt, das mit einer unmittelbaren Hebelwirkung die prozentuale Bewegung des Basiswertes um ein Vielfaches verstärkt und Ihnen eine hohe Rendite erwirtschaften kann. Gleichzeitig gehen Sie bewusst das Risiko eines möglichen Totalverlusts ein. Bei einem solchen Ausgangsszenariodürfte der Turbo Optionsschein noch vor allen anderen Hebelprodukten die erste Wahl für Sie sein. Mit Turbos partizipieren Sie überproportional an steigenden (Long) bzw. fallenden (Short) Kursen des Basiswertes. Das kann grundsätzlich jedes Kapitalmarktprodukt sein, also eine Aktie, ein Aktienindex, aber auch eine Währung oder ein Rohstoff. Die absoluten Kursbewegungen des Basiswertes werden nahezu 1:1, also Cent für Cent und Euro für Euro, von den Turbos nachvollzogen.

Basispreis

Die Hebelwirkung von Turbos entsteht dadurch, dass Sie weniger Kapital einsetzen müssen als für eine Anlage in den jeweiligen Basiswert, gleichzeitig aber dessen absolute Kursbewegungen nah