Über Henry Philippson

Der Autor hat bisher keine Details angegeben.
Bisher hat Henry Philippson, 55 Blog Beiträge geschrieben.
18 09, 2020

dailyFX: EUR/USD Verluste aufgeholt

Von |2020-09-18T08:48:03+02:0018. September 2020|

Nach der V-Umkehr im Stundenchart und der anschließenden Erholungsrally ist das kurzfristige Chartbild nun wieder klar bullisch zu interpretieren. Der SMA100 im Stundenchart fungiert heute Vormittag zunächst als Unterstützung auf der Unterseite.

17 09, 2020

dailyFX: EUR/USD mit Erholungsversuchen?

Von |2020-09-17T08:48:52+02:0017. September 2020|

Die Horizontalunterstützung im Bereich 1,1750 USD dürfte im heutigen Handelsverlauf zunächst weiter im Fokus stehen. Oberhalb dieser Marke ist nach dem jüngsten Rücksetzer zunächst mit Erholungsversuchen der Käuferseite in den Bereich 1,1785/95 USD zu rechnen,

15 09, 2020

dailyFX: EUR/USD mit Bewegung

Von |2020-09-15T08:54:22+02:0015. September 2020|

Für den heutigen Handelstag ist zunächst die 1,19er Marke zu beachten. Wird diese per Stundenschluss überboten, dürfte im Handelsverlauf das Vorwochenhoch noch attackiert werden.

14 09, 2020

dailyFX: EUR/USD ohne relevante Akzente

Von |2020-09-14T09:22:00+02:0014. September 2020|

Für den heutigen Handelstag ist zunächst eine Fortsetzung der kurzfristigen Seitwärtstendenz zu favorisieren. Die kommenden Handelstage sollten dann zeigen, ob der übergeordnete Aufwärtstrend weiter fortgesetzt werden kann oder ob den Bären eine nachhaltige Trendwende gelingt.

27 08, 2020

dailyFX: EUR/USD wartet auf Impulse

Von |2020-08-27T08:46:28+02:0027. August 2020|

Der Markt wartet schon die ganze Woche darauf (EUR/USD handelt seit Montag in einer Seitwärtsspanne im Bereich 1,1770 bis 1,1840 USD) und heute ist es nun endlich soweit: Fed-Chef Jerome Powell hält um 15:10 Uhr die Eröffnungsrede des Symposiums der US-Notenbank in Jackson Hole, Wyoming.

25 08, 2020

dailyFX: EUR/USD mit Abgaben

Von |2020-08-25T08:39:47+02:0025. August 2020|

Für den heutigen Handelstag ist unterhalb von 1,1825/30 USD zunächst erneut mit Abgaben zu rechnen. Dabei könnte im Handelsverlauf durchaus noch einmal das Freitagstief angesteuert werden.