daily US – die charttechnische Analyse US-Einzelaktien und -Indizes2019-06-01T00:19:38+02:00

dailyUS: Dow Jones geht seitwärts

 

US-Börsen

Der US-Aktienmarkt dürfte auch am Mittwoch nur wenig verändert in den Handel starten. Der Dow Jones Industrial Average hatte am Dienstag  erneut ein neues Rekordhoch erreicht, das allerdings nur minimal über dem vorherigen lag. Bis zur Schlussglocke bröckelten die Kurse leicht, so dass die wichtigsten Indizes etwas schwächer aus dem Handel gingen. Im Fokus der Börsianer bleibt die Berichtssaison. Am Abend werden u.a. Alcoa, Netflix, eBay und IBM ihre Zahlen fürs zweite Quartal vorlegen.

Konjunktur

Die Baubeginne und Baugenehmigungen in den USA sind im Juni etwas stärker gesunken als erwartet. Die Zahl der Baubeginne verringerte sich von annualisiert 1,27 Millionen im Mai auf 1,25 Millionen im Juni, wie die US-Statistikbehörde am Mittwoch mitteilte. Die Zahl der Baugenehmigungen sank von annualisiert 1,30 Millionen im Mai auf 1,22 Millionen im Juni. US-Notenbankchef Jerome Powell hat bei einer Rede am Dienstagabend erneut eine Leitzinssenkung in Aussicht gestellt. Die Fed werde Abwärtsrisiken für die Wirtschaft „genau beobachten“ und falls nötig „angemessen handeln“, sagte Powell bei einer Veranstaltung der französischen Notenbank in Paris.

Unternehmen

Die US-Großbank Bank of America hat im zweiten Quartal mit einem Gewinn je Aktie von 0,74 Dollar die Analystenschätzungen von 0,71 Dollar übertroffen. Der Umsatz lag mit 23,1 Milliarden Dollar unter den Erwartungen von 23,23 Milliarden Dollar. Die EU-Kommission hat Ermittlungen gegen Amazon wegen möglicher Wettbewerbsbeschränkungen im Umgang mit externen Händlern Website eingeleitet. Amazon verkauft nicht nur selbst Produkte, sondern stellt anderen Händlern auch einen Marktplatz zur Verfügung, über den diese Produkte anbieten können. Dabei sammelt Amazon auch ständig Daten über die Produkte und Verkäufe der anderen Anbieter. Sollte die EU-Kommission feststellen, dass Amazon den Wettbewerb unzulässig einschränkt, könnte sie Strafen in Milliardenhöhe verhängen.

Wertentwicklung ausgewählter Aktien

Aktie Kursveränderung Ereignis
Yatra Online +17,78 % auf $4,57 Soll von Ebix für $4,90 je Aktie übernommen werden
Levi Strauss -3,03 % auf $19,20 Sell-Downgrade von Goldman Sachs
Nu Skin -19,71 % auf $36,55 Quartalszahlen

 

Performanceangaben beziehen sich auf in den USA notierte Aktien. Quelle: Bloomberg. Stand: 17.07.2019 14:17 Uhr

 

US-Termine

Termin Uhrzeit (DE) Bedeutung
Rohöllagerbestände 16:30 Mittel
Beige Book der Fed 20:00 Mittel

Quartalszahlen des Tages

Ausgewählte Quartalszahlen
Alcoa, Bank of America, Bank of New York Mellon, eBay, IBM, Netflix, U.S. Bancorp u.a.

dailyUS Newsletter im E-Mail-Postfach

Ja, ich möchte den Newsletter dailyUS börsentäglich erhalten und stimme hiermit den Nutzungsbedingungen zu. Mir ist bewusst, dass BNP Paribas hierfür meine personenbezogenen Daten verarbeitet, wie in der Datenschutzerklärung beschrieben.
Dow Jones Index Tendenz:  Abwärts/Seitwärts
Rückblick:

Nach einem neuen Allzeithoch zum Handelsbeginn kam es gestern zu leichten Gewinnmitnahmen, der Dow Jones Index pendelte sich schließlich seitwärts ein. Das sehr kurzfristige Chartbild ist mit der zweitägigen Seitwärtsrange neutral zu sehen.

Charttechnischer Ausblick:

Nach zwei Handelstagen ohne Bewegung könnte es jetzt schwungvoller werden. Ausgehend von der Trendkanaloberkante bleibt eine Abwärtskorrektur das präferierte Verlaufsszenario. Abgaben in Richtung 27.088 – 27.135 und an das Ausbruchslevel der alten Hochs bei 26.952 könnten bei einem Rückfall unter die gestrigen Tagestiefs folgen. Alternativ bricht der Index über die Trendkanaloberkante aus und klettert auf neue Allzeithochs im Bereich von 27.600 Punkten.

Intraday Widerstände:

27.425 + 27.600

Intraday Unterstützungen:

27.295 + 27.135 + 27.088 + 26.952

Realtime Indikation: USD

Entwicklungen in der Vergangenheit sind kein Hinweis für künftige Erträge und der Wert einer Investition in ein Finanzinstrument kann sowohl fallen als auch steigen. Investoren erlangen möglicherweise nicht ihren ursprünglich investierten Betrag zurück. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass sich die dargestellte Wertentwicklung auf eine simulierte frühere Wertentwicklung des Dow Jones Index beziehen und dass die frühere ebenso wie die simulierte Wertentwicklung kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse ist.
Nasdaq 100 Tendenz:  Abwärts
Rückblick:

Die Technologiewerte zeigten sich gestern etwas schwächer, nach einem Rücksetzer in der ersten Handelshälfte pendelten sich der Nasdaq 100 Index aber ohne größere Ausschläge seitwärts ein.

Charttechnischer Ausblick:

Eine Fortsetzung der Abwärtskorrektur bis an das Ausbruchslevel bei 7.830 – 7.851 Punkten wäre heute ideal. Darunter notieren bei 7.737 – 7.760 oder 7.690 Punkten weitere Auffangzonen. Oberhalb von 7.955 hingegen könnte die Pullbacklinie bei 8.003 Punkten angelaufen werden. Darüber wäre Platz für einen Rallyschub bis zur potenziellen Trendkanaloberkante bei 8.113 Punkten.

Intraday Widerstände:

7.950 + 8.003 + 8.113

Intraday Unterstützungen:

7.905 + 7.851 + 7.830 + 7.760

Realtime Indikation: USD

Entwicklungen in der Vergangenheit sind kein Hinweis für künftige Erträge und der Wert einer Investition in ein Finanzinstrument kann sowohl fallen als auch steigen. Investoren erlangen möglicherweise nicht ihren ursprünglich investierten Betrag zurück. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass sich die dargestellte Wertentwicklung auf eine simulierte frühere Wertentwicklung des Nasdaq 100 beziehen und dass die frühere ebenso wie die simulierte Wertentwicklung kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse ist.
S&P 500 Tendenz:  Seitwärts/Abwärts
Rückblick:

Der S&P 500 Index setzte gestern an das alte Hoch bei 3.003 zurück und stabilisierte sich an diesem. Auf dem hohen Niveau ist das kurzfristige Chartbild auf Grund fehlender Käufe seit dem Montagshoch nur noch neutral zu werten.

Charttechnischer Ausblick:

Kurzfristig ist offen, ob es ausgehend vom alten Hoch zu einer weiteren Aufwärtswelle kommt oder die Konsolidierung weiter fortgesetzt wird. Unterhalb von 2.998 könnte es zu Abgaben bis 2.980 – 2.985 Punkte kommen. Darunter liegen bei 2.970 und 2.954 weitere Auffangzonen für den Fall größerer Abwärtskorrekturen. Die langfristige Pullbacklinie als markante Hürde liegt jetzt bei 3.022 und könnte im Falle einer Kaufwelle noch erreicht werden. Erst bei einem nachhaltigen Ausbruch über diese Pullbacklinie wäre eine Rallyfortsetzung bis zunächst ca. 3.050 Punkte angesagt.

Intraday Widerstände:

3.022 + 3.050

Intraday Unterstützungen:

2.998 + 2.985 + 2.970

Entwicklungen in der Vergangenheit sind kein Hinweis für künftige Erträge und der Wert einer Investition in ein Finanzinstrument kann sowohl fallen als auch steigen. Investoren erlangen möglicherweise nicht ihren ursprünglich investierten Betrag zurück. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass sich die dargestellte Wertentwicklung auf eine simulierte frühere Wertentwicklung des Nasdaq 100 beziehen und dass die frühere ebenso wie die simulierte Wertentwicklung kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse ist.

Wichtige rechtliche Hinweise – bitte lesen. Dieser Newsletter von BNP Paribas S.A. – Niederlassung Deutschland ist eine Produktinformation und Werbe- bzw. Marketingmitteilung, die sich an private und professionelle Kunden in Deutschland und Österreich richtet, wie definiert in § 67 deutsches Wertpapierhandelsgesetz (WpHG) und § 1 Z 35 und 36 österreichisches Wertpapieraufsichtsgesetz 2018 (WAG 2018). Er stellt weder ein Angebot noch eine Beratung, Empfehlung oder Aufforderung zum Kauf, Verkauf oder Halten irgendeiner Finanzanlage dar. Ferner handelt es sich nicht um eine Aufforderung, ein solches Angebot zu stellen. Insbesondere stellt dieser Newsletter keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung dar, weil er die persönlichen Verhältnisse des jeweiligen Anlegers nicht berücksichtigt.Es handelt sich um eine Werbe- bzw. Marketingmitteilung, die weder den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit bzw. der Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen noch dem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen unterliegt. Der Erwerb von hierin beschriebenen Finanzinstrumenten bzw. Wertpapieren erfolgt ausschließlich auf Basis der im jeweiligen Prospekt nebst etwaigen Nachträgen und den endgültigen Angebotsbedingungen sowie den Basisinformationsblättern (KIDs) enthaltenen Informationen. Diese Dokumente erhalten Sie in deutscher oder englischer Sprache kostenfrei in Deutschland von BNP Paribas Emissions- und Handelsgesellschaft mbH Frankfurt am Main, Europa-Allee 12, 60327 Frankfurt am Main sowie unter www.derivate.bnpparibas.com. Die in diesem Newsletter enthaltenen Informationen wurden von uns sorgfältig zusammengestellt und beruhen auf Quellen, die wir für zuverlässig erachten. Eine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit können wir jedoch nicht übernehmen.Diese Werbe- bzw. Marketingmitteilung ersetzt keine persönliche Beratung. BNP Paribas S.A. rät dringend, vor jeder Anlageentscheidung eine persönliche Beratung in Anspruch zu nehmen und den jeweiligen Prospekt nebst etwaigen Nachträgen, die jeweiligen endgültigen Angebotsbedingungen sowie das jeweilige Basisinformationsblatt (KID) gut durchzulesen. BNP Paribas S.A (samt Zweigniederlassungen) ist kein Steuerberater und prüft nicht, ob eine Anlageentscheidung für den Kunden steuerlich günstig ist. Die steuerliche Behandlung hängt von den persönlichen Verhältnissen des Kunden ab und kann künftig Änderungen unterworfen sein. Kurse bzw. der Wert eines Finanzinstruments können steigen und fallen.

Basisinformationsblatt: Für die hierin beschriebenen Wertpapiere steht ein Basisinformationsblatt (KID) zur Verfügung. Dieses erhalten Sie in deutscher oder englischer Sprache kostenfrei in Deutschland von BNP Paribas Emissions- und Handelsgesellschaft mbH Frankfurt am Main, Europa-Allee 12, 60327 Frankfurt am Main sowie unter www.derivate.bnpparibas.com unter Eingabe der Wertpapierkennnummer (WKN oder ISIN) des Wertpapiers.

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte zu den besprochenen Wertpapieren/Basiswerten bzw. Produkten, die auf diesen Wertpapieren/Basiswerten basieren: Als Universalbank kann BNP Paribas S.A., ein mit ihr verbundenes Unternehmen oder eine andere Gesellschaft der BNP Paribas Gruppe mit Emittenten von in dem Newsletter genannten Wertpapieren/Basiswerten in einer umfassenden Geschäftsbeziehung stehen (zum Beispiel Dienstleistungen im Investmentbanking oder Kreditgeschäfte). Sie kann hierbei in Besitz von Erkenntnissen oder Informationen gelangen, die in dieser Werbe- bzw. Marketingmitteilung nicht berücksichtigt sind. BNP Paribas S.A., ein mit ihr verbundenes Unternehmen oder eine andere Gesellschaft der BNP Paribas Gruppe oder auch Kunden von BNP Paribas S.A. können auf eigene Rechnung Geschäfte in oder mit Bezug auf die indieser Werbemitteilung angesprochenen Wertpapiere/Basiswerte getätigt haben oder als Marketmaker für diese agieren. Diese Geschäfte (zum Beispiel das Eingehen eigener Positionen in Form von Hedge-Geschäften) können sich nachteilig auf den Marktpreis, Kurs, Index oder andere Faktoren der jeweiligen genannten Produkte und damit auch auf den Wert der jeweiligen genannten Produkte auswirken. BNP Paribas S.A. unterhält interne organisatorische, administrative und regulative Vorkehrungen zur Prävention und Behandlung von Interessenkonflikten.

Wichtige Information für US-Personen: Die hierin beschriebenen Produkte und Leistungen sind nicht an US Personen gerichtet. Dieser Newsletter darf nicht in die USA eingeführt oder gesandt oder in den USA oder an US-Personen verteilt werden.

Emittentenrisiko: Die in diesem Newsletter beschriebenen Wertpapiere werden von BNP Paribas Emissions- und Handelsgesellschaft mbH Frankfurt am Main emittiert und von der BNP Paribas S.A. garantiert. Als Inhaberschuldverschreibungen unterliegen die von BNP Paribas Emissions- und Handelsgesellschaft mbH Frankfurt am Main emittierten und von der BNP Paribas S.A. garantierten Wertpapiere keiner Einlagensicherung. Der Anleger trägt daher mit Erwerb des Wertpapiers das Ausfallrisiko der Emittentin sowie der Garantin. Angaben zum maßgeblichen Rating von BNP Paribas S.A. sind unter www.derivate.bnpparibas.com erhältlich. Ein Totalverlust des vom Anleger eingesetzten Kapitals ist möglich.

Marken: S&P 500® ist ein eingetragenes Warenzeichen der McGraw-Hill Companies, Inc. Nasdaq 100® ist eine eingetragene Marke von The Nasdaq Stock Market, Inc. NYSE Arca Gold Bugs Index ist Eigentum der NYSE Euronext.Das vorliegende Dokument wurde von der BNP Paribas S.A. Niederlassung Deutschland erstellt, eine Niederlassung der BNP Paribas S.A. mit Hauptsitz in Paris, Frankreich. BNP Paribas S.A. Niederlassung Deutschland, Europa-Allee 12, 60327 Frankfurt am Main wird von der Europäischen Zentralbank (EZB) und der Autorité de Contrôle Prudentiel et de Résolution (ACPR) beaufsichtigt, ist von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) zugelassen und ist Gegenstand beschränkter Regulierung durch die BaFin. BNP Paribas S.A. ist von der EZB und der ACPR zugelassen und wird von der Autorité des Marchés Financiers in Frankreich beaufsichtigt. BNP Paribas S.A. ist als Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Frankreich eingetragen. Sitz: 16 Boulevard des Italiens, 75009 Paris, France. www.bnpparibas.com.

© 2019 BNP Paribas. Alle Rechte vorbehalten. Wiedergabe oder Vervielfältigung des Inhalts dieses Newsletters oder von Teilen davon in jeglicher Form ohne unsere vorherige Einwilligung sind untersagt.