dailyUS – die charttechnische Analyse US-Einzelaktien und -Indizes2020-05-19T17:59:45+02:00

dailyUS: Dow Jones – Abgaben drohen


US-Börsen

Nach dem sehr schwachen Wochenauftakt dürften sich die US-Börsen am Dienstag leicht erholen. Eine knappe Stunde vor dem Start taxierte BNP Paribas den Dow Jones mit 0,27 % im Plus. Am Vortag war der Leitindex wegen zunehmender Corona-Sorgen um mehr als 2 % abgerutscht.

Konjunktur

Nach Angaben des Handelsministeriums erhielten die US-Unternehmen im September 1,9 % mehr Aufträge für langlebige Güter als im Vormonat. Im August betrug der Zuwachs 0,4 %, Analysten hatten für September mit einem Anstieg um 0,5 % gerechnet. Die USA und Indien haben ein Verteidigungsabkommen zum Austausch von Satellitendaten zu Militärzwecken abgeschlossen. Die USA gewähren dem Subkontinent Zugang zu GPS- und Echtzeitdaten für einen präziseren Einsatz von Raketen und Drohnen.

Unternehmen

Der US-Pharmakonzern Merck & Co wird zuversichtlicher. Für das Gesamtjahr erwartet das Unternehmen nun einen um Sondereffekte bereinigten Gewinn je Aktie von 5,91 bis 6,01 US-Dollar. Bereits bei Vorlage der Zahlen zum zweiten Quartal im Sommer hatte das Unternehmen die Gewinnprognose erhöht. Im 3. Quartal kletterten die Umsätze leicht auf