Vorbörsliche Tendenz: Seitwärts/Abwärts

Widerstände (Intraday): 1,1445 + 1,1452 + 1,1467 + 1,1495

Unterstützungen (Intraday): 1,1401 + 1,1375 + 1,1324

Realtime Indikation: USD

Rückblick

EUR/USD arbeitete sich im gestrigen Handel zunächst bis zur Widerstandszone um 1,1450 USD vor. Den Bullen gelang es sogar, diese Hürde zu nehmen. Das Währungspaar notierte mehrere Stunden bis zu 15 Pips über dem Ausbruchsniveau, fiel am Nachmittag aber wieder deutlich zurück. Ein zweiter Ausbruchsversuch scheiterte heute bislang ebenfalls.

Ausblick

Die Bullen müssen nun achtgeben, dass sie die Kontrolle nicht komplett verlieren. Jedenfalls zeigt der Weg des geringeren Widerstands nach zwei dynamischen Abwärtsbewegungen nun abwärts. Bleiben die Verkäufer am Ball, werden Abgaben auf 1,1401 und darunter 1,1375 USD wahrscheinlich. Über 1,1467 USD könnte EUR/USD dagegen doch noch das Jahreshoch bei 1,1495 USD erreichen. Bereits in der Vorwoche war das Währungspaar sehr „faky“ unterwegs. Trader sollten sich daher in der aktuellen Marktphase durchaus etwas zurückhalten.