US-Börsen

Die Wall Street dürfte heute tiefer in den Handel starten, nachdem an den beiden vergangenen Tagen Gewinne verbucht worden waren. Der Futures auf den S&P500 gibt 0,8 % nach. Die weiter rasant steigende Zahl an Neu-Infektionen in den USA schürt die Sorge vor erneuten Einschränkungen des Wirtschaftslebens.

Konjunktur

Der US-Arbeitsmarkt bleibt stark unter Druck. In der vergangenen Woche stellten 1,3 Mio. Amerikaner erstmals einen Antrag auf Arbeitslosenhilfe. Im Vergleich zur Vorwoche sank die Zahl geringfügig um 10.000 Anträge. Analysten hatten einen stärkeren Rückgang der Neuanträge erwartet.