US-Börsen

Nach den starken Verlusten am Freitag dürfte die Wall Street zu Wochenanfang mit leichten Aufschlägen in die neue Handelswoche starten. Der Future auf den S&P-500 legt vorbörslich  0,4 % zu. Die USA rücken angesichts der rasant steigenden Zahl an Neuinfektionen wieder ins Zentrum der Coronavirus-Pandemie. Die Furcht vor neuen Lockdowns hält die Anleger in Atem und dürfte deren Risikoneigung schmälern.

Konjunktur

Im Streit um den Autonomiestatus von Hongkong hat China Sanktionen gegen die USA angekündigt. Man werde Visa-Restriktionen gegen US-Vertreter verhängen, die sich „in der Hongkong-Frage unerhört verhalten“ hätten, teilte das Außenministerium in Peking mit. Vergangene Woche hatte Washington Einreisebeschränkungen gegen Vertreter der chi