Der Doji ist eine Formation aus dem Kerzenchart, die entsteht, wenn Eröffnungs- und Schlusskurs der Zeitperiode identisch oder nahezu gleich ist. Dadurch erhält der Doji sein charakteristisches Aussehen ohne Kerzenkörper. Dabei zeigt der Doji ein Gleichgewicht zwischen Käufern und Verkäufern an, weshalb der Kurs letztlich in der betrachteten Periode keine Änderung erzielt hat. Grundsätzlich zählt der Doji damit als neutrales Kerzenformationsmuster.

Quelle: Rüdiger Born

Kommentar von Rüdiger Born

Einzelne Kerzen sagen im Kerzenchart zwar nicht viel aus, doch in Verbindung mit Unterstützungs-, Widerstands- oder Fibonacci-Marken wird die Ausgewogenheit des Marktes und Wendechance betont. In Verbindung mit einem geeigneten Trigger, lassen sich Dojis also durchaus sinnvoll für ein Einstiegs-Setup nutzen.