Als Long bezeichnet man die Handelsrichtung, die auf steigende Kurse zielt. Kauft man also einen Kontrakt, um später zu einem erwarteten höheren Preis zu verkaufen, spricht man von einer Long-Position. Diese Bezeichnung hat jedoch trotz der Namensassoziation nichts mit der Haltedauer zu tun.

Quelle:Rüdiger Born

Kommentar von Rüdiger Born

Longs gehören sicher zu den beliebtesten Handelspositionen, nicht zuletzt wegen der auf lange Sicht steigenden Aktienmärkte. In einem Diversifizierten Depot ist es allerdings durchaus sinnvoll, sowohl Long- als auch Short-Positionen zu halten. Außerdem können einzelne Märkte oder Titel auch entgegen der allgemeinen Marktrichtung laufen.