Projektionen sind ein charttechnisches Verfahren, mit denen Bewegungsausmaße in Relation zueinander gebracht werden. Die einfachste Projektion ist die 1 zu 1 Projektion, die einer perfekten Symmetrie entspricht. Dabei zeigen sich Kursbewegungen häufig ähnlich oder sogar gleich groß wie bereits zuvor gesehene Bewegungen. Allerdings gibt es auch andere Projektionsmaße, wie beispielsweise Projektionen gemäß der Fibonacci Verhältnisse wie z. B. die 1,618 zu 1 Projektion.

Quelle:Rüdiger Born

Kommentar von Rüdiger Born

Projektionen bieten eine einfache wie auch effektive Möglichkeit, Ziele für die aktuelle Bewegung abzuschätzen. Das ist einerseits zur Bestimmung von möglichen Wendepunkten, aber gerade auch für die Berechnung der Chance/Risiko-Verhältnisse im Rahmen des Risikomanagements wichtig. Dabei kann man die Aussagekraft der Projektionen noch deutlich erhöhen, wenn die entsprechenden Niveaus mit anderen Chartmarken wie Fibonacci, Unterstützungen und Widerständen oder Pivotpunkten zusammenfallen.