Das Risk/Reward Ratio (auch: Chance/Risiko-Verhältnis oder CRV) ist Bestandteil des Risikomanagements eines Trades und zeigt an, in welchem Verhältnis das gewählte Risiko im Verhältnis zu den erwarteten Gewinnen steht. Dabei muss sowohl der maximale Verlust als auch der angestrebte Gewinn vorher festgelegt werden, so dass sich das sogenannte RRR errechnen lässt. Ein angestrebter Gewinn in Höhe von 100 Euro im Vergleich zu einem begrenzten möglichen Verlust von 50 Euro ergibt beispielsweise ein RRR von 2 zu 1. Häufig wird das RRR maßgeblich für die Bewertung einer Trading-Idee berücksichtigt. Dabei wird gerne auf möglichst hohe RRR gezielt.

Quelle:Rüdiger Born

Kommentar von Rüdiger Born

Viele Trader legen Wert auf ein deutlich positives Risk/Reward Ratio, auch wenn dieses allein nichts über den Erfolg einer Handelsidee aussagt. Erst die Kombination mit der Trefferquote ergibt den sogenannten Erwartungswert, der über Erfolg oder Misserfolg entscheidet. Auch negative RRR können bei hoher Trefferquote zum Erfolg führen. Allerdings ist die Fokussierung auf das RRR durchaus nachvollziehbar, ist dieses doch für viele Marktteilnehmer die einzige Komponente, die eindeutig bestimmbar ist. In Unkenntnis der Eintrittswahrscheinlichkeit ist ein vergleichsweise hohes RRR ein möglicher Erfolgsbringer, auch wenn die Trefferquote dadurch typischerweise sinkt.