Express-Zertifikate entfalten ihre volle Stärke bei Seitwärtsbewegungen des Basiswertes. Der Konstruktionsplan ist voll und ganz auf ein solches Marktverhalten abgestimmt. Entsprechend sollte auch die Erwartungshaltung des Anlegers sein. Aufgrund der Wirkungsweise der Barriere ist der Anleger jedoch zumindest in begrenztem Maß vor Kursverlusten des Basiswertes geschützt. Für Anleger, die mit starken Kursgewinnen des Basiswertes rechnen, ist das Express-Zertifikat nur eingeschränkt geeignet.

Risikosteuerung über die Barriere

Die wirksamste Stellschraube für die Steuerung des Risikos ist die Barriere. Bei der Bestimmung
der exakten Höhe der Barriere hat der Emittent natürlich einen gewissen Spielraum, der sich dann aber auch auf die anderen Konditionen auswirkt. So führt eine niedrigere Barriere bei ansonsten identischen Produktmerkmalen dazu, dass auch die vorgesehenen Zinsbeträge niedriger ausfallen. Der Anleger sollte also bei der Wahl zwischen mehreren möglichen Express-Zertifikaten dasjenige wählen, dessen Barriere ihm ausreichend niedrig erscheint, um seinem individuell gewünschten Schutz vor möglichen Kursverlusten zu genügen.

Physische Lieferung

Wie eingangs bereits erwähnt wurde, können Express-Zertifikate auch auf Aktien als Basiswerte
emittiert werden. Falls die Barriere verletzt wurde, können die Endgültigen Angebotsbedingungen
anstelle der Rückzahlung eines Geldbetrags auch eine Lieferung der jeweiligen Aktie vorsehen. Das Bezugsverhältnis, das die Anzahl der zu liefernden Aktien bemisst, wird zum Emissionszeitpunkt festgelegt. Der Gegenwert der Rückzahlung bei physischer Lieferung wird daher unter dem Nennwert liegen, sodass Verluste drohen.

Chancen und Risiken von Express-Zertifikaten

Die Chancen

  • Der Anleger erhält bei Fix Kupon Express Zertifikaten unabhängig von der Wertentwicklung
    des Basiswertes einen oder mehrerer Zinsbeträge.
  • Bei Memory Express Zertifikaten ist die Zahlung davon abhängig, ob an den jeweiligen Zinsbewertungstagen das Zinszahlungslevel erreicht oder überschritten wurde. Die Zahlung
    von nicht erhaltenen Zinsbeträgen kann an einem der folgenden Zinszahlungstage nachgeholt werden, sofern dann das Zinszahlungslevel erreicht oder überschritten wurde.
  • Eine positive Rendite kann auch dann erzielt werden, wenn der Basiswert während der
    Laufzeit des Express-Zertifikates eine Seitwärtsbewegung vollzieht.
  • Eine positive Rendite kann wegen der Möglichkeit des Erhalts von Zinszahlungen auch
    dann erzielt werden, wenn es nicht zur automatischen vorzeitigen Rückzahlung kommt
    und der Basiswert bis zum Ende der Laufzeit des Express-Zertifikates nur begrenzte Kursverluste erleidet.
  • Durch die Barriere ist der Anleger bis zu einem gewissen Grad vor Kursverlusten des
    Basiswertes und damit vor eigenen Verlusten geschützt.

Die Risiken

  • Sofern der Referenzpreis auf oder unter der Barriere des Express-Zertifikats liegt, ist die
    Wahrscheinlichkeit hoch, dass der Anleger sein ursprünglich eingesetztes Kapita (zuzüglich der Kosten) nicht in vollem Umfang zurückerhält. Ungünstigster Fall: Totalverlust des eingesetzten Kapitals, wenn der Basiswert am Laufzeitende einen Wert von null hat und es – bei der Variante Memory Express – nicht zur Zahlung von Zinsen während der Laufzeit gekommen ist.
  • Der Anleger trägt das Risiko, dass der Wert des Express-Zertifikats während der Laufzeit
    durch die Marktpreis bestimmenden Faktoren nachteilig beeinflusst wird und auch deutlich unter dem Erwerbspreis liegen kann.
  • Mit dem Express-Zertifikat erhalten Sie keine auf den Basiswert bezogenen Dividendenzahlungen.
  • Es besteht ein Wechselkursrisiko, wenn die Abwicklungswährung nicht die Heimatwährung des Anlegers ist.
  • Sie sind dem Risiko der Insolvenz, das heißt der Überschuldung oder Zahlungsunfähigkeit
    des Emittenten ausgesetzt. Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals ist dann möglich.
    Der Emittent ist eine 100-prozentige Tochter der BNP Paribas S.A. Zwischen dem Emittenten und der BNP Paribas S.A. besteht ein deutschrechtlicher Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag. Angaben zum maßgeblichen Rating der BNP Paribas S.A. finden Sie unter www.derivate.bnpparibas.com.
  • Express-Zertifikate unterliegen keiner Einlagensicherung.
  • Der Emittent kann das Express-Zertifikat auch außerordentlich kündigen. In diesem Fall
    kann der Auszahlungsbetrag unter Umständen erheblich unter dem Erwerbspreis liegen
    (ungünstigster Fall: Totalverlust). Zudem tragen Sie das Risiko, dass zu einem für Sie
    ungünstigen Zeitpunkt gekündigt wird und Sie den Auszahlungsbetrag nur zu schlechteren
    Bedingungen wieder anlegen können.

Bitte beachten Sie auch die Wichtigen Hinweise.

Weitere Artikel zum Thema Express-Zertifikate

  • Express-Zertifikate in der Praxis