Lassen Sie uns anhand von einfachen Beispielen die Funktionsweise von Express-Zertifikaten der beiden Produktvarianten Fix Kupon Express und Memory Express getrennt voneinander darstellen.

1. Fix Kupon Express mit Barrierebeobachtung am letzten Bewertungstag

* Bewertungstage für automatische vorzeitige Rückzahlung und finaler Bewertungstag
² Erwerbskosten vonseiten der Depotbank = 1,2 % des Erwerbspreises, (1.000 x 0,012) = 12. Die dem Anleger tatsächlich entstehenden Kosten können (u. U. sogar erheblich) von den in der Szenariobetrachtung zugrunde gelegten 
Kosten abweichen.

Auf der horizontalen Achse sehen Sie die Laufzeit des Fix Kupon Express Zertifikates
mit den jeweiligen Bewertungstagen, auf der vertikalen Achse können Sie die Beobachtungskurse
des Basiswertes ablesen. Der Startkurs des A&A Index und die Barriere sind als gestrichelte graue Linien parallel zur Achse über alle Bewertungstage eingetragen.

Die durchgezogene graue Linie zeigt Ihnen den möglichen Kursverlauf des A&A Index vom Beginn der Laufzeit des Fix Kupon Express Zertifikates bis kurz vor dem ersten Bewertungstag. Ab diesem Zeitpunkt zeigen wir Ihnen drei mögliche Szenarien für den weiteren Kursverlauf: Die beiden blauen Kurven zeigen die Szenarien 1 und 2, die grüne Kurve Szenario 3.

Die Erwerbskosten in Höhe von 12 Euro berücksichtigen wir in den folgenden Szenarien bei der Berechnung der Rendite, indem wir diese vom Zahlungsbetrag für das Express-Zertifikat subtrahieren.

Die Funktionsweise von Express-Zertifikaten

Lassen Sie uns die drei Szenarien durchspielen:

Szenario 1: positiv

Der maßgebliche Kurs des Basiswertses (der Beobachtungskurs) hat bereits am ersten
Bewertungstag den Startkurs in Höhe von 1.000 Punkten überschritten. Als Inhaber
des Fix Kupon Express Zertifikates erhalten Sie den Nennwert in Höhe von 1.000 Euro
zuzüglich des für diesen Zinszahlungstag fälligen Zinsbetrags in Höhe von 50 Euro,
zusammen also 1.050 Euro. Unter Berücksichtigung der Erwerbskosten in Höhe von
12 Euro erzielen Sie eine Rendite in Höhe von 3,8 % pro Jahr.³

³ (1.050 - 12) / 1.000 - 1 = 0,038

Szenario 2: positiv

Der Beobachtungskurs hat erst am dritten Bewertungstag den Startkurs in Höhe von
1.000 Punkten überschritten. Als Inhaber des Fix Kupon Express Zertifikates haben Sie
an jedem der drei Zinszahlungstage einen Zinsbetrag in Höhe von 50 Euro erhalten. Da
der Startkurs überschritten wurde, wird das Zertifikat automatisch vorzeitig zurückgezahlt,
das heißt, Sie erhalten den Nennwert in Höhe von 1.000 Euro. Über die gesamte
Laufzeit bis zur automatischen vorzeitigen Rückzahlung ergibt das 1.150 Euro. Unter
Berücksichtigung der Erwerbskosten in Höhe von 12 Euro erzielen Sie eine Rendite in
Höhe von 13,8 %.

⁴ (1.150 - 12) / 1.000 - 1 = 0,138

Szenario 3: negativ

Der Beobachtungskurs hat an keinem einzigen Bewertungstag vor dem finalen Bewertungstag
den Startkurs in Höhe von 1.000 Punkten überschritten. Daher kam es
zu keiner vorzeitigen automatischen Rückzahlung. Außerdem hat der maßgebliche
Kurs am finalen Bewertungstag (der Referenzpreis) die Barriere verletzt. Jetzt erhalten
Sie zwar insgesamt für alle Zinszahlungstage Zinsbeträge in Höhe von insgesamt
200 Euro, aber nicht mehr den Nennwert. Der Nennwert reduziert sich genau um den
Prozentsatz, den der Index bezogen auf den Startkurs verloren hat. Da der A&A Index
in diesem Szenario am finalen Bewertungstag bei 300 Punkten notiert, hat er exakt
70 % seines Startkurses verloren. Dementsprechend werden Ihnen 70 % vom Nennwert
abgezogen und Sie erhalten eine Zahlung in Höhe von 300 Euro. Insgesamt haben Sie
über die gesamte Laufzeit also 500 Euro erhalten. Unter Berücksichtigung der Erwerbskosten in Höhe von 12 Euro ergibt das eine negative Rendite in Höhe von -51,2 %.

⁵ 4 x 50 = 200; ⁶ 1.000 - 0,7 x 1.000 = 300; ⁷ 200 + 300 = 500; 
⁸ (500 - 12) / 1.000 - 1 = -0,512

Kurz und knapp

  • Fix Kupon Express Zertifikate mit Barrierebeobachtung am finalen Bewertungstag
    zahlen während der gesamten Laufzeit an jedem Zinszahlungstag Zinsbeträge.
  • Sofern der Startkurs an einem der Bewertungstage erreicht oder überschritten wurde,
    kommt es zu einer automatischen vorzeitigen Rückzahlung des Nennwertes.
  • Am finalen Bewertungstag hängt alles von der Barriere ab: Wurde die Barriere nicht
    verletzt, so erhält der Anleger den Nennwert. Bei Berühren oder Unterschreiten der
    Barriere erleidet der Anleger in der Regel einen Verlust.

2. Fix Kupon Express mit Barrierebeobachtung während der gesamten Laufzeit

Die Funktionsweise von Express-Zertifikaten anhand eines Beispiels

* Bewertungstage für automatische vorzeitige Rückzahlung und finaler Bewertungstag
⁹ Erwerbskosten vonseiten der Depotbank = 1,2 % des Erwerbspreises, (1.000 x 0,012) = 12. Die dem Anleger tatsächlich entstehenden Kosten können (u. U. sogar erheblich) von den in der Szenariobetrachtung zugrunde gelegten Kosten abweichen. 

Auf der horizontalen Achse sehen Sie die Laufzeit des Fix Kupon Express Zertifikates
mit den jeweiligen Bewertungstagen, auf der vertikalen Achse können Sie die Beobachtungskurse
des Basiswertes ablesen. Der Startkurs des A&A Index und die Barriere sind
als grau gestrichelte Linien parallel zur Achse über alle Bewertungstage eingetragen.

Die durchgezogene graue Linie zeigt Ihnen den möglichen Kursverlauf des A&A Index
vom Beginn der Laufzeit des Fix Kupon Express Zertifikates bis kurz vor dem ersten
Bewertungstag. Ab diesem Zeitpunkt zeigen wir Ihnen drei mögliche Szenarien für den
weiteren Kursverlauf: Die beiden blauen Kurven zeigen die Szenarien 1 und 2, die grüne
Kurve Szenario 3.

Die Erwerbskosten in Höhe von 12 Euro berücksichtigen wir in den folgenden Szenarien
bei der Berechnung der Rendite, indem wir diese vom Zahlungsbetrag für das
Express-Zertifikat subtrahieren.

Lassen Sie uns die drei Szenarien durchspielen:

Szenario 1: positiv

Der Beobachtungskurs hat bereits am ersten Bewertungstag den Startkurs in Höhe von
1.000 Punkten überschritten. Als Inhaber des Fix Kupon Express Zertifikates erhalten
Sie den Nennwert in Höhe von 1.000 Euro zuzüglich des für diesen Zinszahlungstag
fälligen Zinsbetrags in Höhe von 50 Euro, zusammen also 1.050 Euro. Unter Berücksichtigung
der Erwerbskosten in Höhe von 12 Euro erzielen Sie eine Rendite in Höhe von
3,8 % pro Jahr.¹

¹⁰ (1.050 - 12) / 1.000 - 1 = 0,038

Szenario 2: positiv

Der Beobachtungskurs hat erst am dritten Bewertungstag den Startkurs in Höhe von
1.000 Punkten überschritten. Als Inhaber des Fix Kupon Express Zertifikates haben Sie
an jedem der drei Zinszahlungstage einen Zinsbetrag in Höhe von 50 Euro erhalten. Da
der Startkurs überschritten wurden, wird das Zertifikat automatisch vorzeitig zurückgezahlt,
das heißt, Sie erhalten den Nennwert in Höhe von 1.000 Euro. Über die gesamte
Laufzeit bis zur automatischen vorzeitigen Rückzahlung ergibt das 1.150 Euro. Unter
Berücksichtigung der Erwerbskosten in Höhe von 12 Euro erzielen Sie eine Rendite in Höhe von 13,8 %.¹¹

¹¹ (1.150 - 12) / 1.000 - 1 = 0,138 

Szenario 3: negativ

Der Beobachtungskurs hat an keinem einzigen Bewertungstag vor dem finalen Bewertungstag
den Startkurs in Höhe von 1.000 Punkten überschritten. Daher kam es zu
keiner vorzeitigen automatischen Rückzahlung. Außerdem wurde im vierten Jahr der
Laufzeit die Barriere verletzt. Deswegen haben Sie zwar insgesamt für alle Zinszahlungstage
Zinsbeträge in Höhe von insgesamt 200 Euro ¹² erhalten, aber nicht mehr den
Nennwert. Der Nennwert reduziert sich genau um den Prozentsatz, den der Index bezogen
auf den Startkurs verloren hat. Da der A&A Index in diesem Szenario am finalen
Bewertungstag bei 270 Punkten notiert, hat er exakt 73 % seines Startkurses verloren.
Dementsprechend werden Ihnen 73 % vom Nennwert abgezogen und Sie erhalten eine
Zahlung in Höhe von 270 Euro.¹³ Insgesamt erhalten Sie über die gesamte Laufzeit also
470 Euro.¹ Unter Berücksichtigung der Erwerbskosten in Höhe von 12 Euro ergibt das
eine negative Rendite in Höhe von -14,2 %.¹

¹² 4 x 50 = 200; ¹³ 1.000 - 0,73 x 1.000 = 270; ¹⁴ 200 + 270 = 470; 
¹⁵ (470 - 12) / 1.000 - 1 = -0,542

Kurz und knapp

  • Fix Kupon Express Zertifikate mit laufender Barrierebeobachtung zahlen während der
    gesamten Laufzeit an jedem Zinszahlungstag Zinsbeträge.
  • Sofern der Startkurs an einem der Bewertungstage erreicht oder überschritten wurde,
    kommt es zu einer automatischen vorzeitigen Rückzahlung des Nennwertes.
  • Kommt es zu keiner automatischen vorzeitigen Rückzahlung und wird die Barriere
    zu keinem Zeitpunkt während der Laufzeit verletzt, so erhält der Anleger den Nennwert.
    Bei Berühren oder Unterschreiten der Barriere zu irgendeinem Zeitpunkt während
    der Laufzeit kann der Anleger einen Verlust erleiden, wenn die Höhe der Rückzahlung
    zuzüglich der erhaltenen Zinsbeträge unter dem Erwerbspreis (inklusive der
    Kosten) liegt.

3. Memory Express mit Barrierebeobachtung am letzten Bewertungstag

* Bewertungstage für automatische vorzeitige Rückzahlung und finaler Bewertungstag
¹⁶ Erwerbskosten vonseiten der Depotbank = 1,2 % des Erwerbspreises, (1.000 x 0,012) = 12. Die dem Anleger tatsächlich entstehenden Kosten können (u. U. sogar erheblich) von den in der Szenariobetrachtung zugrunde gelegten Kosten abweichen.  

Auf der horizontalen Achse sehen Sie die Laufzeit des Memory Express Zertifikates mit
den jeweiligen Bewertungstagen (diese entsprechen in unserem Beispiel auch den Zinsbewertungstagen),auf der vertikalen Achse können Sie die Beobachtungskurse des Basiswertes ablesen. Wir unterstellen im Beispiel, dass es sich beim Beobachtungskurs für
das Auslösen der vorzeitigen automatischen Rückzahlung und dem für den Erhalt eines
Zinsbetrages um denselben Kurs, zum Beispiel den Schlusskurs des Basiswertes an einem
Bewertungstag, handelt. Der Startkurs des A&A Index und die Barriere bilden das
auf identischer Kurshöhe liegende Zinszahlungslevel und sind als gestrichelte graue
Linien parallel zur Achse über alle Bewertungstage eingetragen.
Die durchgezogene graue Linie zeigt Ihnen den möglichen Kursverlauf des A&A Index
vom Beginn der Laufzeit des Memory Express Zertifikates bis kurz vor dem ersten Bewertungstag. Ab diesem Zeitpunkt zeigen wir Ihnen drei mögliche Szenarien für den
weiteren Kursverlauf: Die beiden blauen Kurven zeigen die Szenarien 1 und 2, die grüne
Kurve Szenario 3.

Die Erwerbskosten in Höhe von 12 Euro berücksichtigen wir in den folgenden Szenarien
bei der Berechnung der Rendite, indem wir diese vom Zahlungsbetrag für das Express-
Zertifikat subtrahieren.

Lassen Sie uns die drei Szenarien durchspielen:

Szenario 1: positiv

Der Beobachtungskurs hat bereits am ersten Bewertungstag den Startkurs in Höhe
von 1.000 Punkten und damit auch das niedrigere Zinszahlungslevel überschritten.
Als Inhaber des Memory Express Zertifikates erhalten Sie den Nennwert in Höhe von
1.000 Euro zuzüglich des für diesen Zinszahlungstag fälligen Zinsbetrages in Höhe von
50 Euro, zusammen also 1.050 Euro. Unter Berücksichtigung der Erwerbskosten in Höhe
von 12 Euro erzielen Sie eine Rendite in Höhe von 3,8 % pro Jahr.¹⁷

¹⁷ (1.050 - 12) / 1.000 - 1 = 0,038

Szenario 2: positiv

Der Beobachtungskurs hat an den ersten beiden Zinsbewertungstagen nur das Zinszahlungslevel
überschritten, aber erst am dritten Bewertungstag den Startkurs in Höhe
von 1.000 Punkten und damit auch am dritten Zinsbewertungstag das niedrigere Zinszahlungslevel.
Als Inhaber des Memory Express Zertifikates haben Sie somit an jedem
der drei Zinszahlungstage einen Zinsbetrag in Höhe von 50 Euro erhalten. Da der
Startkurs am dritten Bewertungstag überschritten wurde, wird das Zertifikat automatisch
vorzeitig zurückgezahlt. Sie erhalten somit den Nennwert in Höhe von 1.000 Euro.
Über die gesamte Laufzeit bis zur automatischen vorzeitigen Rückzahlung ergibt das
1.150 Euro. Unter Berücksichtigung der Erwerbskosten in Höhe von 12 Euro erzielen Sie
eine Rendite in Höhe von 13,8 %.¹⁸

¹⁸ (1.150 - 12) / 1.000 - 1 = 0,138

Szenario 3: negativ

Der Beobachtungskurs hat an keinem einzigen Bewertungstag bis zum finalen Bewertungstag
den Startkurs in Höhe von 1.000 Punkten überschritten. Es kommt somit nicht
zur automatischen vorzeitigen Rückzahlung. Am ersten Zinsbewertungstag wurde das
Zinszahlungslevel überschritten, was die Zahlung des ersten Zinsbetrages in Höhe von
50 Euro zur Folge hat. Am zweiten Zinsbewertungstag wurde das Zinszahlungslevel
unterschritten; somit erfolgt am zweiten Zinszahlungstag keine Zahlung eines Zinsbetrags.
Allerdings hat der Beobachtungskurs am dritten Zinsbewertungstag das Zinszahlungslevel
wieder überschritten, sodass nicht nur der Zinsbetrag für das dritte Jahr
gezahlt wird, sondern auch der Zinsbetrag für das zweite Jahr nachgeholt wird. Sie
erhalten also am dritten Zinszahlungstag eine Zinszahlung von zweimal 50 Euro, insgesamt
100 Euro. Am finalen Bewertungstag und zugleich letzten Zinsbewertungstag
wurden die Barriere und das Zinszahlungslevel unterschritten. Somit erhalten Sie für
das letzte Jahr der Laufzeit keinen Zinsbetrag und auch nicht mehr den Nennwert als
Rückzahlung. Der Nennwert reduziert sich genau um den Prozentsatz, den der Index
bezogen auf den Startkurs verloren hat. Da der A&A Index in diesem Szenario am finalen
Bewertungstag bei 300 Punkten notiert, hat er exakt 70 % seines Startkurses verloren.
Dementsprechend werden Ihnen 70 % vom Nennwert abgezogen und Sie erhalten eine
Zahlung in Höhe von 300 Euro.¹⁹ Insgesamt haben Sie über die gesamte Laufzeit also
450 Euro erhalten.²⁰ Unter Berücksichtigung der Erwerbskosten in Höhe von 12 Euro
ergibt das eine negative Rendite in Höhe von -56,2 %.²¹

¹⁹ 1.000 - 0,7 x 1.000 = 300; ²⁰ 50 + 100 + 300 = 450; 
²¹ (450 - 12) / 1.000 - 1 = -0,562

Kurz und knapp

  • Memory Express Zertifikate mit Barrierebeobachtung am finalen Bewertungstag
    zahlen an jedem Zinszahlungstag Zinsbeträge, sofern das Zinszahlungslevel erreicht
    oder überschritten wurde.
  • Sofern an einem der Zinsbewertungstage das Zinszahlungslevel nicht erreicht oder
    überschritten wurde, werden die nicht gezahlten Zinsbeträge nachgeholt, wenn an
    einem der folgenden Zinsbewertungstage das Zinszahlungslevel erreicht oder überschritten wurde.
  • Sofern der Startkurs an einem der Bewertungstage erreicht oder überschritten wurde,
    kommt es zu einer automatischen vorzeitigen Rückzahlung des Nennwertes.
  • Am finalen Bewertungstag hängt alles von der Barriere ab: Wird die Barriere nicht
    verletzt, so erhält der Anleger den Nennwert. Bei Berühren oder Unterschreiten der
    Barriere erleidet der Anleger in der Regel einen Verlust.

4. Memory Express mit Barrierebeobachtung während der gesamten Laufzeit

*Bewertungstage für automatische vorzeitige Rückzahlung und 
finaler Bewertungstag
²²Erwerbskosten vonseiten der Depotbank = 1,2 % des Erwerbspreises, (1.000 x 0,012) = 12. Die dem Anleger tatsächlich entstehenden Kosten können (u. U. sogar erheblich) von den in der Szenariobetrachtung zugrunde gelegten Kosten abweichen. 

Auf der horizontalen Achse sehen Sie die Laufzeit des Memory Express Zertifikates mit
den jeweiligen Bewertungstagen (diese entsprechen in unserem Beispiel auch den Zinsbewertungstagen), auf der vertikalen Achse können Sie die Beobachtungskurse des Basiswertes ablesen. Wir unterstellen im Beispiel, dass es sich beim Beobachtungskurs
für das Auslösen der vorzeitigen automatischen Rückzahlung und dem für den Erhalt
eines Zinsbetrages um denselben Kurs, zum Beispiel den Schlusskurs des Basiswertes
an einem Bewertungstag, handelt. Der Startkurs des A&A Index, die Barriere und das
auf identischer Kurshöhe liegende Zinszahlungslevel sind als gestrichelte graue Linien
parallel zur Achse über alle Bewertungstage eingetragen.

Die durchgezogene graue Linie zeigt Ihnen den möglichen Kursverlauf des A&A Index
vom Beginn der Laufzeit des Memory Express Zertifikates bis kurz vor dem ersten Bewertungstag. Ab diesem Zeitpunkt zeigen wir Ihnen drei mögliche Szenarien für den
weiteren Kursverlauf: Die beiden blauen Kurven zeigen die Szenarien 1 und 2, die grüne
Kurve Szenario 3. Die Erwerbskosten in Höhe von 12 Euro berücksichtigen wir in den folgenden Szenarien bei der Berechnung der Rendite, indem wir diese vom Zahlungsbetrag für das Express-Zertifikat subtrahieren.

Lassen Sie uns die drei Szenarien durchspielen:

Szenario 1: positiv

Der Beobachtungskurs hat bereits am ersten Bewertungstag den Startkurs in Höhe
von 1.000 Punkten und damit auch das niedrigere Zinszahlungslevel überschritten.
Als Inhaber des Memory Express Zertifikates erhalten Sie den Nennwert in Höhe
von 1.000 Euro zuzüglich des für diesen Zinszahlungstag fälligen Zinsbetrages in
Höhe von 50 Euro, zusammen also 1.050 Euro. Unter Berücksichtigung der Erwerbskosten
in Höhe von 12 Euro erzielen Sie eine Rendite in Höhe von 3,8 % pro Jahr.²³

²³ (1.050 - 12) / 1.000 - 1 = 0,038

Szenario 2: positiv

Der Beobachtungskurs hat an den ersten beiden Zinsfeststellungstagen das Zinszahlungslevel
überschritten, aber erst am dritten Bewertungstag den Startkurs in Höhe
von 1.000 Punkten und damit auch am dritten Zinsbewertungstag das niedrigere Zinszahlungslevel. Als Inhaber des Memory Express Zertifikates haben Sie somit an jedem
der drei Zinszahlungstage einen Zinsbetrag in Höhe von 50 Euro erhalten. Da der
Startkurs am dritten Bewertungstag überschritten wurde, wird das Zertifikat automatisch
vorzeitig zurückgezahlt. Sie erhalten somit den Nennwert in Höhe von 1.000 Euro.
Über die gesamte Laufzeit bis zur automatischen vorzeitigen Rückzahlung ergibt das
1.150 Euro. Unter Berücksichtigung der Erwerbskosten in Höhe von 12 Euro erzielen Sie
eine Rendite in Höhe von 13,8 %.²⁴

²⁴ (1.150 - 12) / 1.000 - 1 = 0,138 

Szenario 3: negativ

Der Beobachtungskurs hat an keinem einzigen Bewertungstag bis zum finalen Bewertungstag
den Startkurs in Höhe von 1.000 Punkten überschritten. Es kommt somit nicht
zur automatischen vorzeitigen Rückzahlung. Am ersten Zinsbewertungstag wurde das
Zinszahlungslevel überschritten, was die Zahlung des ersten Zinsbetrages in Höhe von
50 Euro zur Folge hat. Am zweiten Zinsbewertungstag wurde das Zinszahlungslevel
unterschritten; somit erfolgt am zweiten Zinszahlungstag keine Zahlung eines Zinsbetrags.
Allerdings hat der Beobachtungskurs am dritten Zinsbewertungstag das Zinszahlungslevel
wieder überschritten, sodass nicht nur der Zinsbetrag für das dritte Jahr
gezahlt wird, sondern auch der Zinsbetrag für das zweite Jahr nachgeholt wird.

Sie erhalten also am dritten Zinszahlungstag eine Zinszahlung von zweimal 50 Euro,
insgesamt 100 Euro. Im letzten Jahr der Laufzeit wurde die Barriere verletzt, und der
Referenzpreis liegt am finalen Bewertungstag unter dem Startkurs. Somit erhalten Sie
am Laufzeitende nicht mehr den Nennwert, sondern eine um den prozentualen Verlust
des Basiswertes reduzierten Betrag. Da der A&A Index in diesem Szenario am finalen
Bewertungstag bei 270 Punkten notiert, hat er exakt 73 % seines Startkurses verloren.
Dementsprechend werden Ihnen 73 % vom Nennwert abgezogen und Sie erhalten eine
Zahlung in Höhe von 270 Euro.²⁵ Allerdings wurde das Zinszahlungslevel überschritten,
womit auch der Zinsbetrag für das letzte Jahr der Laufzeit zur Auszahlung kommt.
Insgesamt erhalten Sie über die gesamte Laufzeit also alle Zinsbeträge in Höhe von
insgesamt 200 Euro zuzüglich der Rückzahlung in Höhe von 270 Euro, was zusammen
470 Euro macht.²⁶ Unter Berücksichtigung der Erwerbskosten in Höhe von 12 Euro ergibt
das eine negative Rendite in Höhe von -54,2 %.²⁷

²⁵ 1.000 - 0,73 x 1.000 = 270; ²⁶ 200 + 270 = 470 
²⁷ (470 - 12) / 1.000 - 1 = -0,542

Kurz und knapp

  • Memory Express Zertifikate mit Barrierebeobachtung während der gesamten Laufzeit
    zahlen an jedem Zinszahlungstag Zinsbeträge, sofern das Zinszahlungslevel erreicht oder
    überschritten wurde.
  • Sofern an einem der Zinsbewertungstage das Zinszahlungslevel nicht erreicht oder überschritten
    wurde, werden die nicht gezahlten Zinsbeträge nachgeholt, wenn an einem der
    folgenden Zinsbewertungstage das Zinszahlungslevel erreicht oder überschritten wurde.
  • Sofern der Startkurs an einem der Bewertungstage erreicht oder überschritten wurde,
    kommt es zu einer automatischen vorzeitigen Rückzahlung des Nennwertes.
  • Kommt es zu keiner automatischen vorzeitigen Rückzahlung und wird die Barriere zu
    keinem Zeitpunkt während der Laufzeit verletzt, so erhält der Anleger den Nennwert. Bei
    Berühren oder Unterschreiten der Barriere zu irgendeinem Zeitpunkt während der Laufzeit kann der Anleger einen Verlust erleiden, wenn die Höhe der Rückzahlung zuzüglich der erhaltenen Zinsbeträge unter dem Erwerbspreis (inklusive der Kosten) liegt.

Bitte beachten Sie auch die Wichtigen Hinweise.

Weitere Artikel zum Thema Express-Zertifikate

  • Funktionsweise von Express-Zertifikaten