Kolumnist Egmond Haidt über EZB-Sitzung und US-Quartalssaison

Scheinbar kann nichts die Rally bei S&P500 und DAX aufhalten. Für Rückenwind sorgt weiterhin die Hoffnung auf eine baldige Lösung im Handelskrieg zwischen den USA und China. Laut einem Bericht will US-Präsident Donald Trump China bis zum Jahr 2025 Zeit geben, um die Verpflichtungen aus den Käufen von Rohstoffen zu erfüllen. Im Gegenzug hätten US-Unternehmen dann die Möglichkeit, einen Anteil von bis zu 100 Prozent an chinesischen Firmen zu kaufen. Hingegen ignorieren Investoren weiterhin viele schwache US-Konjunkturdaten.

Daher könnten Anleger auch darüber hinwegsehen, dass der Internationale Währungsfonds (IWF) am Dienstag die Prognose für das Wachstum der Weltwirtschaft für 2019 erneut senken wird. Das hat Chefin Christine Lagarde zuletzt angekündigt. Im Fokus der Investoren wird zudem die EZB-Sitzung stehen, die diesmal bereits am Mittwoch stattfindet. EZB-Chef Mario Draghi dürfte einmal mehr versuchen die Investoren zu überzeugen, dass die Konjunkturflaute in der Euro-Zone nur vorübergehend sei. Nach dem Einbruch der Auftragseingänge für die deutsche Industrie zweifeln allerdings immer mehr Experten an dem Szenario. Sollte Draghi hingegen einräumen, dass die Konjunkturrisiken größer sind als bislang erwartet, könnte das für zusätzlichen Abwärtsdruck auf den Euro sorgen. Am Abend des gleichen Tages wird das Protokoll der Fed-Sitzung veröffentlicht, das ebenfalls für Ausschläge am Aktien-, Währungs- und Rohstoffmarkt sorgen könnte.
Das weltweit schwierige Konjunkturumfeld dürfte die US-Quartalssaison, die gegen Ende der Woche beginnt, klar widerspiegeln. In den vergangenen drei Monaten haben die Analysten die Gewinnschätzungen für das erste Quartal um 7,2 Prozentpunkte gesenkt. Das ist die größte Reduktion seit dem ersten Quartal 2016. Damit sagen die Finanzprofis nun einen Gewinnrückgang um 3,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr vorher. Das wäre das erste Minus seit dem zweiten Quartal 2016. Über all diese Themen möchte ich in der nächsten Sendung mit Ihnen diskutieren.

Kolumnist Egmond Haidt ist jeden Dienstag um 18 Uhr für 30 Minuten live zu hören auf www.eueregmond.de